Vita


portrait offenes haar gut
Marion Gerlach-Goldfuß
Tel: 0234 23 99 052
Handy: 0170 275 95 68
Email: goldfuss.gerlach@t-online.de

 

Berufserfahrung Theaterpädagogik/ Regie/ Kunstvermittlung:

  • 09/2015 bis 08/2016: Drama-/Theatertherapeutin in Teilzeit an der psychatrischen Akutklinik Herten
  • 2007-2015   Schwerpunkt: Theaterpädagogische Tätigkeit im schulischen und außerschulischen Bereich mit vielfältigsten Zielgruppen:
  • Dozentin in der Fortbildung Theaterpädagogik, OFF Theater Neuss, Fortbildungstage „Theatertherapie“

    Inszenierungen/ Regie/ Theaterpädagogik:

  • 2009 bis 2015 Christy Brown Schule Herten, jährliche Inszenierungen mit 20 bis 40 mit Förder-Schwerpunkt Körperliche und Motorische Entwicklung und vielfältigen anderen sogenannten Behinderunge
  • 2011/13 Schule am Leithenhaus, Bochum, Förderschule Hören und Kommunikation, 4 Theaterprojekte mit Inszenierungen mit den Klassen 4 und 8/9
  • 2009-14: Inszenierungen: Klassenspiele mit Achten Klassen an der Rudolf Steiner Schule Bochum und Hagen ( „Die Rote Zora“ nach L.Tetzner, „Der Lügner“ Goldoni, „Herr der Diebe“ nach C. Funke, je 30-35 Schüler)
  • Förderschule Körperliche und emotionale Entwicklung, Vollmarstein, Inszenierung „Rote Zora“ mit den Klassen 6 und 7
  • Puppenbau- und Spiel-AG Hans Christian Andersen Schule, Bochum, OGS
  • Kurse: Kreatives Schreiben: Impulse Projekt der Rudolf Steiner Schule Langendreer zur Förderung von Schülern mit besonderen Begabungen
  • „Höre meine Geschichte“- Erzähl- und Buchprojekt mit Schülern der Wald- und der Erich- Kästner- Schule mit Migratonshintergrund, GLS Zukunftsstiftung Bildung
  • Die fliegende Bücherwerkstatt 2009, OGS der Hans Christian Andersen Schule, Bochum, Schreiben/ Erzählen von Geschichten und Herstellen eigener Bücher
  •  2007-2016: Mehrjährige Kursleitung am Figurentheaterkolleg Bochum: Theaterkurse „Vorbereitung zur Schauspielschule“ und „“Neugierige und Spätberufene “
  • 2008-11 pädagogische Mitarbeiterin im Projekt „Theater Total, Bochum“, Schulprojekte
  • Co-Leitung/ Leitung: Theaterprojekt mit Erwachsenen Menschen mit Behinderung; Troxler Haus Wuppertal, „Der Clown, der seine Farbe verlor“.
  • Lingua Szene, Projektfabrik Witten, Theaterarbeit mit arbeitslosen erwachsenen Menschen mit Migrationshintergrund, Schwerpunkt: Sprechtraining und Sprachausdruck innerhalb zweier Inszenierungsprojekte
  • 2004-07 Dozententätigkeit an der Wiesbadener Schule für Schauspiel, Rollenstudium / Repertoire und Improvisation in der Berufsausbildung ebenda: Aufbau einer Abendklasse für Laien
  • 2004-06 Kinderkunsttage Wiesbaden, Leitung diverser Werkstätten
  • Theatergruppe im offenen Ganztag, Rudolf Steiner Schule Mainz

Berufspraxis Schauspiel:

  • 2008-2010 Helios Theater Hamm, Kinder und Jugendtheater, Stückverträge
  • 2002-2007 Impulstheater Wiesbaden, 2001-03  Improtheater Subito
  • 2001 Gastengagement Wallgrabentheater Freiburg
  • 1995-2001 Theater der Landeshauptstadt Magdeburg, Ensemblemitglied
  • 1999  Gastengagement Staatstheater Schwerin
  • 1994/95 Theater Zwickau, Jahresengagement
  • 1992 – 94 Freie Szene München, Eta Theater, Theater Erlangen
  • 1990/91 Zelttheater Comoedia Mundi

Ausbildung

  • 2010-2014 Ausbildung Drama/Theatertherapie, Deutsche Gesellschaft für Theatertherapie (DGfT)  in Kooperation mit Katholischer Fachhochschule Freiburg
  • Diverse Fortbildungen in Gesang, Sprache und Stimme
  • 1993 Bühnenreifeprüfung, Deutscher Bühnenverein, Aufnahme in die ZBF
  • 1991/93 Schauspielunterricht München: Angelika Schneider, Schauspielstudio
  • 1987-89 Schule Totales Theater, Lützelflüh, Schweiz, Schule für Bewegungstheater
  • 1987 Theaterpädagogik, Hogeschool voor Kunsten, Utrecht, Niederlande
  • 1986 Scuola Teatro Dimitri, Verscio, Tessin
  • 1985/ 86: Zirkus Sapperlot Freiburg, Tournee mit 30 studentischen „Artisten“
  • 1984-86 Grundstudium Lehramt, Fächer Kunst/ Sport, PH Freiburg, Uni Mainz


    Schulbildung

  • 1984  Abitur, St Ursula Gymnasium Freiburg

    Sonstige Kenntnisse:

  • Fremdsprachen: Englisch , Niederländisch: Fließend
  • Gute Grundkenntnisse in Französisch, Italienisch
  • Sonstiges: Tanz und Bewegung, Gesang, Violoncello, Wandern, Skifahren