Theater-/Dramatherapie

Theater/ Dramatherapie

IMG_3489a Was ist Theater/ Dramatherapie?

 

„Drama“ bedeutet Tun oder Handeln. Dramatherapie ist wie andere künstlerische Therapien eine handlungsorientierte Therapieform. Dramatherapie nutzt gezielt Drama und Theaterkonzepte für Therapie und Beratung.

Im Spiel „tun wir so als ob“ und sind trotzdem ganz wir. Im Prinzip können wir dabei „alles“ spielen und sein: Mensch, Tier, Element, Gefühl, Farbe – klein oder groß, dick oder dünn, zart und kräftig, Riese oder Maus, Staubkorn, Göttin oder ein Fantasiewesen. Im spielerischen Tun können wir Rollenbilder erproben, Perspektiven Wechseln und Lösungen erproben und einüben, im Wissen, dass alle gespielten Rollen ein Teil von uns selbst sind.

Das aktive Spiel mit Geschichten zeigt dieselben Muster des Denkens, Fühlens und Handelns wie sie in alltäglichen Situationen entstehen und kann neue Handlungsräume eröffnen.

Wie arbeitet Theatertherapie?

Je nach Teilnehmenden und deren Themen bilden Märchen, Mythen, Theatertexte, Gedichte oder Bilder den Ausgangspunkt des Handelns. Manchmal werden auch eigene Geschichten, Bilder oder Figuren unter Anleitung gestaltet. Die Teilnehmer schlüpfen in neue Rollen. Verschiedene Ebenen werden angesprochen: die Ebene der körperlichen Darstellung, der Gestaltung und des Rollenspiels/ Szenenarbeit oder des bildnerischen Gestalten/Malens. Im Schutz der Rolle und der Spielebene, der sogenannten „ Dramatischen Realität“ , also einer symbolisch dargestellten Wirklichkeit findet alles Spiel statt.

Wann und wo hilft Dramatherapie?

Die Dramatherapie geht von Ressourcen der Teilnehmenden aus, von ihren Kräften, Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen. Sie wird vielfältig eingesetzt um Ressourcen erfahrbar zu machen, Freude am spielerischen Anteil des Selbst zu wecken, die Gesundung zu fördern, das Ausdrucksrepertoire zu erweitern oder einen Veränderungsprozess zu begleiten.
Dramatherapie ist in vielen Ländern fester Bestandteil der therapeutischen und pädagogischen Arbeit. Sie wird angewendet in Kliniken, Rehabilitatiosnzentren, der Beratungsarbeit, im Strafvollzug, in der Jugendarbeit und vielen anderen psychosozialen Feldern.

Dramatherapie kann im Gruppen oder Einzelsetting stattfinden.